Reiseangebote

Reiseangebote

Reiseangebote

Fluggesellschaften

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
Peru Intensiv

Peru Intensiv

Hier anfragen

Standorte

Lima, Arequipa, Puno, Cusco, Amazona

Programmdauer

20 Tage/19 Nächte

Preis

€ 3135

Was beinhaltet das Programm

  • Rundreise ab Lima bis Jaen.
  • Hotels/Frühstück.
  • Geführte Ausflüge.
  • Alle Transfers.
  • Inlandsflüge.

Was ist nicht inbegriffen im Programm

  • Flüge ab/bis Europa, weitere Mahlzeiten, Reiseversicherungen

Konditionen und Gültigkeit

Preis pro Person im DZ, gültig 15.03.-15.11.21

Programmablauf

Diese Peru Reise beinhaltet viele klassische Attraktionen wie Machu Picchu, ist an mancher Stelle aber ausführlicher als herkömmliche Rundreisen. Darüber hinaus führen wir Sie zum Abschluss in den weniger besuchten Norden des Landes. Die Ruinen von Kuelap und der über 700m hohe Gocta Wasserfall bieten ein ganz besonderes Erlebnis, welches Sie derzeit noch nicht mit allzu vielen Touristen teilen.

Tag 1 : Ankunft in Lima

Nach Ihrer Ankunft werden Sie am Flughafen begrüßt und in Ihr gewähltes Hotel gefahren.

Tag 2 : Lima, stadtbesichtigung

Heute Vormittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Lima und haben ggf. auch Gelegenheit das sehr interessante Larco Herrera Museum zu besuchen. Hier erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Zivilisationen des Landes und können die vielen eindrucksvollen Exponate der prähispanischen Hochkulturen bewundern. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Hinweis: Der Besuch des Larco Herrera Museum ist nur bei Reiseart "Privat" enthalten.

Tag 3 : Lima - Arequipa, stadtbesichtigung

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gefahren, um in die Kolonialstadt Arequipa zu fliegen. Die Stadt liegt auf einer Höhe von etwa 2.350m liegt und ist daher, wie auch das Colca-Tal, ideal zur Akklimatisierung für die Fahrt in die höher gelegenen Stationen dieser Reise geeignet. Nach dem Transfer und dem Zimmerbezug besichtigen Sie am Nachmittag die so genannte "Weiße Stadt", die malerisch zu Füßen der 6.000m hohen Vulkane Misti und Chachani liegt. Die größte Attraktion ist die Klosteranlage Santa Catalina, eine "Stadt in der Stadt" mit Straßen, Plätzen und Innenhöfen auf einer Fläche von über 20.000 qm.

Tag 4 : Arequipa - Colca-Tal

Während Ihrer Fahrt Richtung Norden werden Sie mit etwas Glück in der Pampa de Canahuas Herden von Vicunas entdecken. Ein weiterer Höhepunkt ist sicher der fantastische Ausblick vom 4.800m hoch gelegenen Pass auf die Vulkane Ambato, Hualcahualca und Sabancaya, bevor Sie nach Chivay hinunterfahren. Der kleine Ort, immerhin noch auf 3.600m Höhe gelegen, ist auch bekannt für seine heißen Thermalquellen. Von hier ist es nicht mehr weit zu Ihrer Lodge unten am Fluss (3.250m), wo Sie heute übernachten.

Tag 5 : Colca-Tal, ruhetag oder aktivitäten

Genießen Sie die traumhafte Umgebung und die Angebote Ihres Hotels. Das Hotel Killawasi bietet seinen Gästen eine kostenlose, geführte ca. 3-stündige Wanderung an. Ebenso ist es möglich gegen Gebühr eine Reit- oder Mountainbiketour zu buchen. Von der Colca Lodge aus können auch Wanderungen oder andere Aktivprogramme unternommen werden. Zusätzlich stehen Ihnen hier die Thermalbäder sowie das SPA des Hotels für einige erholsame Stunden zur Verfügung (teilweise gebührenpflichtig).Gäste der Reiseart ""Privat"" können diesen Tag auch für einen Ausflug mit dem Auto nutzen, bitte sprechen Sie dies mit Ihrem Reiseleiter am Vortag ab.

Tag 6 : Colca-Tal - Puno

Am frühen Morgen fahren Sie hinauf durch das landwirtschaftlich genutzte Colca-Tal mit seinen, seit Inkazeiten für Anbauflächen terrassierten Hängen, zum Aussichtspunkt "Cruz del Condor". Der Ausblick in den riesigen und tiefen Canyon ist einfach atemberaubend. Vom Mirador de Tapay aus bietet sich ein großartiger Blick in die etwa 100 km lange Colca-Schlucht und den 1.200m tiefer strömenden Fluss. Hier kann man oft die majestätischen Kondore beobachten, die sich von den Aufwinden in die Höhe tragen lassen. Am Nachmittag erfolgt der Transfer nach Puno, auf etwa 4.000m Höhe direkt am Titicaca-See gelegen. Die Fahrt dauert etwa 6 Stunden und führt hinauf in die herbe und weite Gebirgslandschaft des Altiplanos. Gegen Abend erreichen Sie Puno und übernachten in einem Hotel am See.

Tag 7 : Puno, Ausflug Uros und Llachon / Isla Suasi

Sie werden morgens am Hotel in Puno abgeholt und besuchen zuerst die schwimmenden Inseln der Uros. Anschließend geht es weiter nach Llachon. Llachon ist ein kleines Dorf mit ungefähr 1.300 Einwohnern, die sich über weite Teile der Halbinsel Capachica, etwa 70km von Puno entfernt, verteilen. Nach der Ankunft im Dorf Zimmerbezug und Mittagessen, es werden einfache aber typische Gerichte der Region serviert. Am Nachmittag ist ein Spaziergang zum Cerro Carus vorgesehen, von wo aus Sie einen wunderbaren Blick über den See und auf die Inseln Taquile und Amantani haben. Übernachtung in einer kleinen Pension, Zimmer mit Privatbad. Gäste, die die Hotelkategorie "Superior" gebucht haben, werden ebenfalls mit dem Boot abgeholt und lernen die Insel Uros und Taquile kennen, fahren aber weiter zur Insel Suasi, wo Sie die Angebote der gleichnamige Lodge nutzen können. (M,A).

Tag 8 : Llachon / Isla Suasi - Puno

Nach dem Frühstück Zeit zur freien Verfügung und Möglichkeit um an vor Ort optional angebotenen Aktivitäten teilzunehmen. Zum Mittagessen geht es per Boot nach Taquile oder Amantani (nur für Gäste der Hotelkategorie "Standard"). Von hieraus Rückfahrt nach Puno, wo Sie erneut übernachten (M).

Tag 9 : Puno - Cuzco

Sie fahren per Bus durch die schier unendlichen Weiten des 4.000m hohen Altiplano, einer gewaltigen Andenhochfläche, die sich bis nach Bolivien hinein erstreckt. Die beeindruckende Fahrt wird unter anderem durch einen Halt in Andahuaylillas unterbrochen. Die Kirche San Pedro in diesem verträumten Indianerdorf trägt aufgrund ihrer verschwenderischen Ausstattung nicht umsonst den Beinamen "Sixtinische Kapelle der Anden". Auf den Ländereien der La Raya Farm werden Sie Herden von Lamas und Vicunas sehen und an klaren Tagen spiegeln sich die Andengipfel im glasklaren Wasser des Wacarpay-Sees.

Tag 10 : Cuzco, stadtbesichtigung

Heute lernen Sie die ehemalige Hauptstadt des Inkareiches, das auf etwa 3.500m Höhe gelegene Cuzco und seine Umgebung kennen. Sie unternehmen eine Stadtbesichtigung mit der prächtigen Kathedrale und Coricancha und besuchen anschließend die umliegenden Inkastätten wie Kenko und Sacsayhuaman. Der Rest des Tages steht für eigene Erkundungen zur freien Verfügung.

Tag 11 : Cuzco - Pisac - Ollantaytambo

Der heutige Ganztagesausflug führt Sie ins Urubamba Tal, das "Heilige Tal der Inkas. Zuerst steht der Besuch des nordöstlich von Cuzco gelegenen Indianerdorfes Pisac mit den noch heute landwirtschaftlich genutzten Inka-Terrassen und dem farbenprächtigen Indianermarkt auf dem Programm. Es besteht auch die Möglichkeit, die alte Inkafestung Pisacs zu besuchen, bevor Sie nach Ollantaytambo weiterfahren. Der kleine Ort mit seinen engen gepflasterten Gassen, den Häusern mit den umfriedeten Innenhöfen und der höher gelegenen Festung vermittelt ein anschauliches Bild der Stadtplanung aus den Zeiten der Inkas. Statt nach Cuzco zurückzufahren, übernachten Sie heute in Ollantaytambo. Hinweis: Der Besuch der Inkafestung Pisac ist nur bei der Reiseart "Privat" möglich.

Tag 12 : Ollantaytambo - Machu Picchu

Heute reisen Sie weiter zu den atemberaubenden Ruinen von Machu Picchu. Bereits die Zugfahrt nach Aguas Calientes wird Sie begeistern, sie führt durch eine spektakuläre Berglandschaft. In Aguas Calientes steigen Sie in einen Bus um, der Sie bis zum Eingang der erst 1911 entdeckten weltberühmten Ruinenstätte Machu Picchu bringt. Nach der ausführlichen Besichtigung fahren Sie nach Aguas Calientes zurück, wo Sie heute übernachten werden. (A).

Tag 13 : Aguas Calientes - Machu Picchu - Urubamba

Heute Vormittag besuchen Sie die weitläufige Ausgrabungsstätte ein zweites Mal. Der Bustransfer ab/bis Aguas Calientes und die Eintrittsgebühr sind eingeschlossen, die Besichtigung machen Sie ohne Führer in eigener Regie. Besuchen Sie die Teile der Anlage, die Ihnen am wichtigsten sind oder besteigen Sie einen der Berge von deren Gipfel Sie grandiose Blicke auf das tief unten liegende Tal des Urubamba Flusses und natürlich auf die Ruinen von Machu Picchu selbst haben werden. Am Nachmittag fahren Sie im Zug zurück nach Ollantaytambo und von dort weiter nach Urubamba.

Tag 14 : Urubamba

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung um bei so vielen eindrücklichen Erlebnissen auch mal die Seele baumeln zu lassen und sich zu entspannen. Beide Hoteloptionen verfügen über einen schönen großen Garten. Die (im Vergleich zu Cuzco) deutlich wärmeren Temperaturen und vielen Blumen locken häufig auch Kolibris an. Unternehmungslustige können die Zeit heute aber auch für einen weiteren (kostenpflichtigen) Ausflug im "Heiligen Tal" z.B. zu den Salzterassen von Maras nutzen, bitte fragen Sie uns. Zweite Übernachtung.

Tag 15 : Urubamba - Cuzco

Im Laufe des Tages werden Sie abgeholt und in Ihr Hotel nach Cuzco zurück gebracht, wo Sie ein letztes Mal übernachten.

Tag 16 : Cuzco - Chachapoyas

Transfer zum Flughafen und Flug via Lima in den Norden des Landes, nach Jaen. Dort Begrüßung und Transfer nach Chachapoyas. Die Hauptstadt der Region Amazonas (die anders als der Name vermuten lässt komplett in den Anden liegt) ist idealer Ausgangspunkt für Ausflüge zu den Spuren der Chachapoya-Kultur, die von den Inka als "Wolkenmenschen" oder "Nebelkrieger" bezeichnet wurden. Je nach Ankunftszeit noch Zeit zur freien Verfügung für erste Erkundungen in eigener Regie.

Tag 17 : Chachapoyas, Ausflug Kuelap

Nach dem Frühstück fahren Sie von Chachapoyas auf einer landschaftlich abwechslungsreichen und gebirgigen Strecke nach Kuelap, einer gewaltigen Festungsanlage auf über 3.000m Höhe gelegen. Diese Festung der Chachapoyas entstand im 12. Jahrhundert, ist geschützt durch eine fast unüberwindbare Ringmauer und wurde nie von den Inkas eingenommen. Sowohl während der Fahrt mit der Anfang 2017 neu eröffneten Seilbahn hinauf zur Ausgrabungsstätte als auch während der Besichtigung genießen Sie spektakuläre Ausblicke auf die andine Bergwelt. Anschließend Rückkehr nach Chachapoyas und erneute Übernachtung.

Tag 18 : Chachapoyas - Gocta

Heute Vormittag wäre noch Zeit für einen kleinen Bummel durch die engen Gassen der Altstadt. Der spätere Transfer zur Gocta Lodge dauert nicht lange. Ihre Unterkunft für die letzten beiden Nächte Ihrer Rundreise bietet spektakuläre Blicke auf den dritt- bzw. vierthöchsten (je nach Statistik) Wasserfall der Erde.

Tag 19 : Gocta

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung um die gewaltige Kulisse zu genießen. Der erst 2005 von einem Deutschen entdeckte Wasserfall stürzt 771 m in die Tiefe. Über die Lodge kann auch eine geführte Wanderung bzw. Reitausflug durch ursprüngliche Landschaften bis direkt zum Wasserfall gebucht werden. Dauer etwa 3 bis 4 Stunden. Zweite Übernachtung in der Lodge.

Tag 20 : Rückreise ab Gocta

Nach dem Frühstück werden Sie abgeholt und zurück zum Flughafen Jaen gebracht, von wo aus Sie die Heimreise via Lima antreten können oder Beginn Ihres Verlängerungsprogramms.

Kurzes Unternehmensprofil

Santana Travel

Santana Travel

Seit 1988 verhelfen wir unseren Kunden zu unvergesslichen Reiseerlebnissen, insbesondere in Südamerika, Zentralamerika und der Karibik.Bei der Reiseplanung richten wir uns nach Ihnen und Ihren Wünschen, Vorlieben und Interessen - und nicht umgekehrt. Der Erlebniswert Ihrer Reise steht für uns im Mittelpunkt. Jede Tour wird persönlich geplant und mit unseren Partnerbüros vor Ort bis ins Detail organisiert – sei es für 2 oder 50 Personen. Deshalb nehmen wir uns für Ihre Beratung Zeit – ob per Email, per Telefon oder bei einer Tasse kolumbianischen Kaffee in unserem Reisebüro.

Adresse

Pöltnerstr.12, D-82362 Weilheim

Telefonnummer

0881-41452

Lass dein Abenteuer beginnen!

Hier anfragen

Hier registrieren

Persönliche Information

Ich akzeptiere die Geschäftsbedigungen

*Pflichtfeld

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.

Geschäftsbedingungen

Ich erlaube der peruanischen Außenhandelskomission zur Förderung des Exports und des Tourismus (PROMPERU), sich mit mir in Verbindung setzen zu dürfen um Informationen über das Reiseziel Peru zu erhalten. Diese Einwilligung kann jederzeit über die Abmelde-Schaltfläche in der E-Mail der peruanischen Kommission für Export und Tourismus widerrufen werden.

Vielen Dank!

Mit den bereitgestellten Informationen werden wir weiterhin daran arbeiten, Ihnen die besten Reisealternativen anzubieten, um Peru kennenzulernen.