Reiseangebote

Reiseangebote

Reiseangebote

Fluggesellschaften

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
viComfort Peru - Highlights des Inkareichs

viComfort Peru - Highlights des Inkareichs

Hier anfragen

Standorte

Lima, Ica, Arequipa, Puno, Cusco

Programmdauer

15 Tage / 14 Nächte

Preis

ab €3.399

Was beinhaltet das Programm

  • Langstreckenflug ab/bis Frankfurt, auf Wunsch mit kostenlosem Rail&Fly-Ticket, in der Economy-Class (andere Abflughäfen gegen Aufpreis buchbar)
  • regionale Flüge in der Economy-Class
  • Flughafengebühren/-steuern und Luftverkehrsabgaben
  • alle sonstigen im Tourablauf als privat oder öffentlich gekennzeichneten Transporte
  • alle Übernachtungen in ausgewählten Unterkünften im Doppelzimmer sofern im Ablauf nicht anderweitig gekennzeichnet
  • zusätzlich deutsch-, englisch- oder spanischsprachige lokale Guides an ausgewählten Orten
  • alle im Tourablauf inkludierten Mahlzeiten
  • Reiseunterlagen, ausführliche Informationen und Mitnahmeempfehlungen
  • 25 EUR viventura Spende an die VSocial Foundation zur Untersützung von Gemeindeprojekten
  • Alle CO2-Emissionen Ihrer Reise (Flug, Transport, Hotel, etc) werden zu 100% durch ein Gold Standard Klimaschutzprojekt von viventura für Sie kompensiert
  • jede Menge Spaß und Erlebnisse!

Was ist nicht inbegriffen im Programm

  • Trinkgelder, Getränke zu den Mahlzeiten, persönliche Ausgaben

Konditionen und Gültigkeit

https://www.viventura.de/agb

Programmablauf

Exklusiver Rabatt in Höhe von 100,00 Euro Voucher Code: VIVPERU21 - Wert: 100 EUR Discount/ Person Gilt NUR für die beworbenen Reisen: viExplorer Peru Süd und viComfort Peru AUSSCHLIESSLICH kombinierbar mit dem Frühbucherrabatt, jedoch nicht mit anderen Gutscheinen. Gültig für eine Buchung bis 31. Oktober 2021.

Sie möchten den kulturellen und landschaftlichen Reichtum Perus kennenlernen? Auch mal abseits der Touristenpfade reisen und trotzdem keine Highlights verpassen? Wir nehmen Sie mit in das Land der Vielfalt. Zusammen werden wir Machu Picchu, Cusco, Arequipa, Titicasee und Nazca entdecken. Welches Erlebnis wird wohl Ihr liebstes sein? Die Übernachtung in der Ecolodge am Pazifik oder der Besuch der afro-peruanischen Familie? Mit dieser einzigartigen Viventura-Tour werden Sie den wahren Geist Perus kennenlernen und eine Menge Spaß haben.

Tag 1 : Europa - Madrid - Lima

Ja, Träume werden wirklich wahr! Heute brechen Sie zu Ihrem Abenteuer in Peru auf. Wie lange haben Sie auf diesen Tag gewartet? Voller Vorfreude haben Sie damals unter Termine & Preise Ihren Heimatflughafen ausgewählt, Preise und Module miteinander verglichen und Ihre Abflugzeiten herausgesucht. Und heute geht es los. Von Deutschland aus fliegen Sie für einen kurzen Zwischenstopp nach Madrid, um anschließend weiter nach Lima zu reisen. In Perus Hauptstadt werden Sie nicht nur von der Küste des pazifischen Ozeans erwartet, sondern auch von Ihrem Viventura-Reiseleiter, der Sie direkt am Flughafen empfängt. Nach einem ersten Kennenlernen fahren Sie zum Hotel, wo Sie sich erst einmal von der langen Anreise erholen. Machu Picchu, Colca Canyon, Nazca Linien… Perus Highlights erwarten Sie!.

Tag 2 : Lima

Haben Sie in Ihrer ersten Nacht in Peru gut geschlafen? Das gemeinsame Frühstück im Hotel stärkt Sie für einen abwechslungsreichen Tag in Lima. Ihr Guide begleitet Sie und Ihre Mitentdecker durch die wunderschönen Gassen der Altstadt. Sie bestaunen das berühmte Kloster San Francisco mit seinen unterirdischen Katakomben, in denen über 70.000 Knochen ihre letzte Ruhe gefunden haben. Zurück unter der südamerikanischen Sonne spazieren Sie über die historische Plaza de Armas. Wussten Sie, dass die zentralen Plätze in Südamerikas Städten alle diesen Namen tragen? An dem belebten Platz bewundern Sie die malerische Kathedrale, bevor Sie die Altstadt gegen den modernen Stadtteil Miraflores tauschen. Sie bummeln durch die charmanten Straßen des Viertels und lassen die gemütliche Atmosphäre des Parque del Amor mit seinen interessanten Mosaikbildern auf sich wirken. Hier, an der Costa Verde, genießen Sie außerdem einen bezaubernden Blick auf die funkelnden Pazifikwellen. Beim Stadtspaziergang hatten Sie bereits ein bisschen Zeit, Ihren Guide und Ihre Mitreisenden kennenzulernen. Beim nun folgenden Willkommensmittagessen im Restaurant La Trastienda können Sie Ihre Gespräche bei köstlichen peruanischen Spezialitäten vertiefen und sich über Ihre ersten Eindrücke austauschen. Das bei Feinschmeckern beliebte Gourmet-Gasthaus liegt direkt am Meer. Wer hat Appetit auf Ceviche?. Der Nachmittag und Abend stehen Ihnen in Lima zur freien Verfügung. Holen Sie sich vorab gern einige Insidertipps bei Ihrem Reiseleiter.

Tag 3 : Lima - Paracas - Ica

Bis bald, Lima. Heute verlassen Sie die Hauptstadt und fahren im bequemen Reisebus Richtung Süden. Der kleine Ort Paracas liegt ebenfalls an der pazifischen Küste und ist der perfekte Ausgangspunkt, um vom Boot aus die Ballestas Inseln zu erkunden. Zu Ihrer Sicherheit findet der Bootsausflug nur statt, wenn die Wetterbedingungen dafür geeignet sind. Der großen Artenvielfalt auf der Inselgruppe ist es zu verdanken, dass sie auch das "kleine Galapagos" genannt wird. Auf den Felsen der Insel liegen Seelöwen faul in der Sonne und Sie erspähen Guanotölpel aus nächster Nähe. Wahrscheinlich wird sogar der eine oder andere Delfin neugierig näher schwimmen. Und sehen Sie die Pelikane am Ufer? Auch Galapagos-Pinguine können Sie hier entdecken. Zurück an Land erhalten Sie einen Einblick in eine familiengeführte Pisco-Brennerei. Aufmerksam lauschen Sie den Erläuterungen der Inhaber über die Herstellungsweise von Perus berühmten, hochprozentigen Nationalgetränk und freuen sich schon auf die anschließende Verkostung. Schmecken Sie die Unterschiede zwischen den verschiedenen Pisco-Sorten heraus?.

Tag 4 : Ica - Nazca

Von Ica aus fahren Sie nach dem Frühstück nach Nazca, einem weiteren Highlight Ihrer Reise. Bevor es am Flugplatz hoch in die Lüfte geht, probieren Sie einige saisonale Früchte der Region. Hier erfahren Sie außerdem, was es mit den Plantagen auf sich hat, in denen das Insekt Cochinilla gezüchtet wird. Möchten Sie einen Tipp abgeben?. Nun startet auch schon der Flieger und ist bereit, Sie auf einen 30-minütigen Rundflug über die berühmten Nazca Linien mitzunehmen. Falls am Flugplatz gerade viel Betrieb ist, müssen Sie etwas Wartezeit einplanen. Der Flug und die Flughafensteuer sind in Ihrem Reisepreis bereits inklusive, also lehnen Sie sich zurück und bestaunen die jahrtausendealten Zeugen längst vergangener Kulturen. Zu Ihrer Sicherheit kann der Flug nur bei geeignetem Wetter stattfinden. Vor Ort können Sie sich auch noch gegen die Teilnahme am Rundflug entscheiden, eine Preiserstattung ist allerdings nicht möglich. Und dann heben Sie ab! Vom Flugzeug aus fällt Ihnen die riesige Wüste auf, die sich unter Ihnen erstreckt. Nach und nach entdecken Sie die teils mehrere Hundert Kilometer großen Linien, Dreiecke und Figuren, die den Wüstensand durchziehen. Die Entstehung und Bedeutung der mystischen Scharrbilder ist noch nicht vollständig geklärt. Ihr Guide erläutert Ihnen verschiedene Theorien. Doch vielleicht haben Sie auch Ihre eigene Idee dazu?. Zurück auf dem Boden fahren Sie am späten Nachmittag in Ihr Hotel in Nazca und freuen sich auf einen entspannten Abend.

Tag 5 : Nazca - Arequipa

Mit den Gedanken noch bei den verschiedenen Deutungsmöglichkeiten der Nazca Linien besteigen Sie am Morgen den Reisebus, der Sie zur "weißen Stadt" Arequipa bringt. Den heutigen Abend werden Sie in einer der schönsten Städte Perus verbringen. Doch bis es so weit ist, legen Sie noch einige Kilometer auf der Panamericana zurück, begleitet von den türkisfarbenen Wellen des Pazifiks an Ihrer rechten Seite. Sie genießen den Ausblick und hängen Ihren Gedanken nach. Unterwegs entdecken Sie immer wieder Anbauflächen verschiedener Obst- und Gemüsesorten. Haben Sie gewusst, dass in Peru auch Oliven wachsen? Bei einem Zwischenstopp in Yauca kosten Sie einige frisch geerntete peruanische Oliven. Kurz bevor Sie die Küste verlassen und weiter ins Landesinnere fahren, halten Sie für eine zweite Pause an einem bezaubernden Pazifikstrand. Hier vertreten Sie sich die Beine bei einem Spaziergang und lassen den Sand Ihre nackten Fußsohlen kitzeln. Vielleicht haben Sie sogar Lust auf einen Sprung in die erfrischenden Fluten und gehen einen Augenblick baden. Am Badeort Camana verlässt Ihr Reisebus schließlich die Pazifikküste und schraubt sich die bergigen Anden empor. Schon aus der Ferne erspähen Sie die Spitzen der drei Vulkane, zwischen denen Arequipa liegt: Chachani, Misti und Pichu Pichu. Auf 2.335 Metern im Stadtzentrum angekommen erholen Sie sich von der Anfahrt im Hotel oder stürzen sich voller Energie in Arequipas buntes Nachtleben.

Tag 6 : Arequipa

Genüsslich räkeln Sie sich heute Morgen in den Laken, denn der Tag beginnt für Sie ganz entspannt. Am Vormittag haben Sie die Möglichkeit, ein VSocial-Projekt in der Stadt kennenzulernen und persönlich zu sehen, wofür Ihre im Reisepreis enthaltene Spende von 25€ unter anderem eingesetzt wird. Beim örtlichen Schulprojekt unterstützt VSocial hauptsächlich die Verpflegung sowie die Infrastruktur der Schule. Am Nachmittag treffen Sie wieder mit Ihrer Reisegruppe zusammen und unternehmen einen geführten Stadtrundgang durch Arequipas bezauberndes Zentrum. Sie schlendern durch die hübschen Innenhöfe der Kirche Compania an der belebten Plaza de Armas und bestaunen die Kathedrale sowie das koloniale Kloster Santa Catalina. Beim Stadtbummel erkennen Sie nun auch, weshalb Arequipa die "weiße Stadt" genannt wird, denn zahlreiche wichtige Gebäude sind aus dem weißen Vulkangestein der Region errichtet worden. Auf dem traditionellen San Camilo Market probieren Sie ein paar lokale Früchte. Kennen Sie schon Chirimoya oder Lucuma? Vielleicht holen Sie sich auch einige Coca-Blätter und Llipta für den kommenden Ausflug in die noch höhergelegenen Anden. Der Markt öffnete übrigens 1881 erstmals seine Tore – Sie spazieren hier einmal mehr durch ein Stück Zeitgeschichte. Nach der Stadtbesichtigung kehren Sie in einer Bar im Zentrum ein und lernen dort, wie man den berühmten peruanischen Cocktail Pisco Sour mixt. Um Ihr neugewonnenes Barkeeper-Wissen nach der Reise aufzufrischen, können Sie das Rezept auf dem viventura-Blog nachlesen. Salud!.

Tag 7 : Arequipa - Chivay

Heute geht es für Sie erneut hoch hinaus! Doch diesmal bestaunen Sie die peruanischen Weiten nicht aus dem Flugzeug heraus, sondern von Ihrem Weg ins Colca Tal. Im komfortablen Reisebus durchqueren Sie das Naturreservat Salinas y Aguada Blanca und passieren den Vulkan Chachani. Wenn Sie genau hinschauen, entdecken Sie aus dem Fenster vielleicht Vicuñas, Lamas oder Alpakas, die auf den grasbewachsenen Flächen weiden. Und kurz darauf erreichen Sie auch schon den höchsten Punkt Ihrer gesamten Peru-Reise. Damit Sie die Aussicht vom Patapampa-Pass auf 4.910 Metern Höhe auch genießen können, bereiten Sie sich zuvor mit einer Tasse leckerem Cocatee auf die ungewohnte Höhe vor. Während der Weiterfahrt genießen Sie von hier oben den Blick auf die umliegenden Vulkane und die Andenvegetation. Auf einer gleichermaßen kurven- wie aussichtsreichen Straße fahren Sie nun hinunter in das Colca Tal, einem der tiefsten Canyons unserer Erde. Auf angenehmeren 3.650 Metern angekommen, beziehen Sie Ihre heutige Unterkunft nahe der Stadt Chivay. Gleich nach dem Check-in freuen Sie sich schon darauf, in den beiden hoteleigenen Becken mit warmem Thermalwasser von der Anreise zu entspannen. Nachdem die Sonne der peruanischen Nacht gewichen ist, blicken Sie bei klarer Sicht in einen unvergleichlichen Sternenhimmel.

Tag 8 : Chivay - Capachica

Wir drücken alle Daumen, dass sich das frühe Aufstehen lohnt und Sie gleich den "König der Anden" persönlich zu Gesicht bekommen. Je früher Sie den Aussichtspunkt Cruz del Condor erreichen, desto besser stehen die Chancen, den Andenkondor zu entdecken. Wenn der eindrucksvolle Vogel mit einer Flügelspannweite von bis zu 3 Metern langsam aus dem Tal aufsteigt, halten Sie wahrscheinlich kurz die Luft an. Doch auch das Warten ist ein Genuss. Der Ausblick hinunter in den Canyon ist phänomenal und in seiner Gänze nur schwer mit der Kamera einzufangen. Ein Abenteuer, das man selbst erleben muss! Während der anschließenden Weiterfahrt halten Sie an mehreren Aussichtspunkten und kosten die saisonalen Früchte der Region in kleinen Andendörfern. "Mit uns begegnen Sie Menschen und Kulturen auf Augenhöhe" ist eines unserer wichtigsten Versprechen an Sie. Ein Anspruch, der Sie auch heute begleitet, wenn Sie bei einer Bauerngemeinde auf der Halbinsel Capachica am Titicacasee übernachten. Sie lassen Ihr Hauptgepäck in Puno und begeben sich nur mit dem Nötigsten ausgestattet auf den Weg zu Ihren Gastfamilien. In einfachen, aber liebevoll eingerichteten Lehmhütten lernen Sie das authentische peruanische Landleben kennen. Sie entspannen in der Idylle des größten Süßwassersees des Kontinents und schließen Freundschaften mit den Anwohnern. Nach einer kurzen Wanderung im Sonnenuntergang lassen Sie sich das Abendessen im Gemeinschaftssaal schmecken und fühlen sich geerdet.

Tag 9 : Capachica - Puno

Bei einem Frühstück mit Ihren Gastgebern erfahren Sie noch mehr über den peruanischen Alltag. Anschließend geben Ihnen die Gemeindemitglieder interessante Einblicke in ihr Leben und ihre Bräuche hier am Titicacasee. Das typische Mittagessen läutet langsam den Abschied von diesen traditionsverbundenen Bewohnern auf Capachica ein. Im Anschluss erkunden Sie den See, dessen Anblick Sie seit gestern bereits so sehr genießen. Der Titicacasee ist der höchste schiffbare See der Erde, also steigen auch Sie vom Reisebus auf ein Boot um. Bei der Überfahrt nach Puno legen Sie an den schwimmenden Inseln der Uros an. Das indigene Volk musste nach einer Stammesvertreibung einst auf ein Leben im See ausweichen, wodurch die schwimmenden kleinen Orte entstanden. Mittlerweile leben viele der Uros allerdings nicht mehr nach der alten Tradition, sondern sind im Tourismus tätig. Sie haben ihre Inseln mit Motorbooten in die Bucht von Puno ziehen lassen, um dem Leben auf dem Festland wieder näher zu sein. Die vielen Informationen rund um das Leben der Uros und die Konstruktion ihrer Schilfinseln, die Sie bei der Bootstour erfahren, bieten dennoch einen faszinierenden Einblick in eine vergangene und einzigartige Kultur. Sobald Ihr Boot in Puno anlegt, haben Sie den restlichen Nachmittag und Abend ausreichend Zeit, um den kleinen Ort nach Ihren eigenen Vorlieben zu erkunden oder sich in Ihrer gemütlichen Unterkunft zu erholen.

Tag 10 : Puno - Cuzco

Von Puno bringt Sie der Reisebus heute in das Hochland der Anden. Auf der beeindruckenden Fahrt durchqueren Sie das Altiplano und das Vilcanota-Massiv mit seinen bunt gestreiften Gesteinsschichten. Und sehen Sie die schneebedeckten Gipfel der Berge am Horizont? Eine Kulisse, die gleichermaßen zum Träumen und Staunen anregt. Gegen Mittag erreichen Sie den La Raya Pass auf 4.323 Metern Höhe. Was für eine Aussicht! Die sauerstoffarme, aber frische Andenluft strömt durch Ihre Lungen und Sie erhalten ein Gefühl von Freiheit. Den nächsten Zwischenstopp unternehmen Sie bei der Kirche San Pedro de Andahuaylillas. An den wunderschönen Wandmalereien der Kirche verrät Ihnen Ihr Reiseleiter, dass sie auch die Sixtinische Kapelle der Anden genannt wird. Eine Information, die Sie beim Anblick des Kunstwerks nur noch wenig überrascht. Ein bemerkenswertes Zeugnis menschlicher Schöpferkraft! Von hier aus besuchen Sie die Ruinen von Raqchi, eine Kulturstätte aus der Zeit vor den Inka mit meterhohen alten Säulen, deren Baukunst noch nicht ganz an die spätere Perfektion der Inka heranreicht. Am Nachmittag erreichen Sie schließlich die sagenumwobene Inkahauptstadt Cusco auf 3.400 Metern Höhe. Nachdem Sie sich in Ihrem Hotel eingerichtet haben, spazieren Sie gemeinsam noch ein wenig durch das schöne Stadtzentrum und lassen die vielfältigen Eindrücke des Tages bei einem Abendessen in einem der zahlreichen Restaurants sacken.

Tag 11 : Cuzco - Sacred Valley - Aguas Calientes

Heute wandeln Sie weiter auf historischen Spuren und begeben sich auf den Weg ins Urubamba-Tal, das Heilige Tal der Inka. Damit Sie diesen Ausflug unbeschwert genießen können, lassen Sie Ihr Hauptgepäck im Hotel in Cusco und nehmen nur das Nötigste für eine Nacht im Reisebus mit. Bei einem ersten Zwischenstopp halten Sie in Chinchero. Das ehemalige Landgut des Inkakönigs Tupac Yupanqui bietet auch heute noch eine atemberaubende Aussicht auf das Tal. Im Ort besichtigen Sie ein Textilzentrum und lernen dort, wie Wolle gewonnen und verarbeitet wird. Und haben Sie unterwegs die vielen Maisfelder entdeckt? Mais ist das wichtigste Anbauprodukt des Tals. Im Laufe des Tages kosten auch Sie den beliebten Snack "Choclo con queso" – Maiskolben mit Käse. Nach einer weiteren Stunde Fahrt halten Sie an den Salzbecken von Maras, wo schon einst die Inka ihr Salz abgebaut haben. Auch heute noch wird hier Salz gewonnen und verkauft. Ein perfektes Mitbringsel für die Heimat. Nicht weit entfernt in Moray befindet sich ein Forschungszentrum der Inka. Die trichterförmigen Steinstufen erinnern an ein römisches Freilufttheater, der Komplex diente aber tatsächlich der landwirtschaftlichen Forschung. Beim nächsten Halt stehen Sie in der beeindruckenden Kulisse der Inkafestung Ollantaytambo. Sobald Sie die Stufen der Ruine erklommen haben, präsentieren sich das Dorf Ollanta und das Heilige Tal vor Ihnen. Mit der Schmalspurbahn fahren Sie anschließend weiter nach Aguas Calientes, ihrem Übernachtungsort am Fuße des Machu Picchu.

Tag 12 : Aguas Calientes - Machu Picchu - Cuzco

Zu früher Stunde erwachen Sie in Aguas Calientes und spüren die Vorfreude auf das heutige Reisehighlight in sich aufsteigen. Machu Picchu wartet schon auf Sie. Noch sind die Pfade hinauf zur Inkabrücke frei von anderen Touristen und Sie teilen sich die Landschaft nur mit Ihrer Reisegruppe und dem morgendlichen Nebel, der noch das Panorama umhüllt. Nach und nach lichten sich die Wolkenfetzen und geben Ihnen einen ersten atemberaubenden Blick auf die Ruinen frei. An der Puente Inca, der Inkabrücke an einem ehemaligen Eingang von Machu Picchu, beginnt Ihre geführte Tour durch die berühmte Inkastadt. Noch heute können Sie hier erahnen, wo die damalige Hängebrücke aus Gras zum Eingang führte. Fasziniert betrachten Sie beim Rundgang durch die Ruinen die beneidenswerten architektonischen Fähigkeiten der Inka, während Ihr lokaler Guide Hintergrundgeschichten über diesen Ort erzählt. Doch auch er hat nicht alle Antworten auf Ihre Fragen, denn bis heute ist nicht eindeutig geklärt, zu welchem Zweck die Stadt mitten in den Anden einst erbaut worden ist. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Zug nach Ollantaytambo und von dort aus mit dem Bus zurück nach Cusco, wo Sie den Abend verbringen. Wenn Sie anstelle des Rundgangs durch Machu Picchu lieber den nahegelegenen Berg Huayna Picchu erklimmen möchten, können Sie sich alternativ für diese mittelschwere Wanderung mit ca. 45-minütigen Aufstieg entscheiden (ca. 69€). Sprechen Sie bei Interesse Ihren Reiseberater an.

Tag 13 : Cuzco

Nachdem Sie schon vor drei Tagen einen ersten Einblick in die ehemalige Inkahauptstadt erhalten haben, erkunden Sie Cusco heute noch ausführlicher. Ihre City-Tour beginnt am riesigen Festungskomplex Saqsayhuaman, der majestätisch über der Stadt thront. Während Sie den Panoramablick genießen, erzählt Ihnen Ihr Guide interessante Geschichten zu den geheimnisvollen Ruinen. Von hier schlendern Sie weiter zu den Ruinen von Qengo, einer beeindruckenden Tempelanlage, den ehemaligen Inkabädern von Tambomachay sowie zum Sonnentempel Coricancha. Eine Trilogie der einzigartigen Baukunst der Inka, die Sie überwältigt. Gegen Mittag treffen Sie und Ihre Mitreisenden im örtlichen Viventura-Büro ein, um mit unseren Kollegen vor Ort ein typisch peruanisches Mittagessen zu erleben. Sobald Sie einmal die lokale Hausmannskost unserer begabten Köchin Carmencita probiert haben, werden auch Sie ein Fan von ihr sein!. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung und Sie können Cusco ganz in Ihrem eigenen Tempo weiter entdecken. Möchten Sie die abendlich beleuchtete Kathedrale besuchen oder einen Blick ins Schokoladenmuseum werfen? Zum Abendessen haben Sie die Wahl zwischen zahlreichen Restaurants mit köstlichen heimischen Gerichten. Fragen Sie Ihren Reiseleiter nach seinen Geheimtipps, es wird sich lohnen. Oder haben Sie sich bereits in ein bestimmtes peruanisches Gericht verliebt?.

Tag 14 : Cuzco - Lima - Europa

Der letzte Morgen Ihrer Entdeckungsreise in Peru ist angebrochen. Schon jetzt wissen Sie, dass Sie die Vielfalt, Gastfreundschaft und natürlich die großartige Küche des Landes vermissen werden. Doch von dem wunderbaren Abenteuer der letzten zwei Wochen können Sie hoffentlich noch lange zehren. Bevor Sie zum Flughafen aufbrechen und sich von Ihrem Reiseleiter verabschieden, nutzen Sie den freien Vormittag für einen weiteren Rundgang durch Cuscos schöne Innenstadt. Sie holen noch das eine oder andere Souvenir für Ihre Liebsten und atmen noch einmal die lebendige Großstadtatmosphäre Perus ein. Am Flughafen nehmen Sie schließlich Abschied von dem Guide, der Sie so aufmerksam und informativ durch Ihre Entdeckungsreise geleitet hat, und fliegen zurück nach Europa. Beim Abendessen an Bord befinden Sie sich schon wieder mitten über dem Atlantik. Sie möchten noch gar nicht zurückfliegen? Dann verlängern Sie doch einfach Ihren Aufenthalt in Südamerika und buchen eines unserer zusätzlichen Module. Genauere Informationen hierzu finden Sie unter den viModulen am Ende der Tourbeschreibung.

Tag 15 : Europa

Nach einer ruhigen Nacht und einem stärkenden Frühstück über den Wolken landen Sie heute wieder auf heimischen Boden. Machu Picchu, Colca Canyon, Nazca Linien – Sie haben die beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten dieses Landes entdeckt. Könnten Sie sich zwischen all den Highlights für einen Lieblingsmoment entscheiden?. Vielleicht sind es auch die herzlichen Bekanntschaften mit der lokalen Bevölkerung oder die gemeinsame Zeit mit Ihren Mitreisenden, die Sie am meisten berührten. Und wenn Sie Peru irgendwann einmal zu sehr vermissen, planen Sie doch einfach eine neue Abenteuerreise mit Viventura in Südamerika und erfüllen sich Ihren nächsten Traum.

Kurzes Unternehmensprofil

Viventura

Viventura

Viventura ist Markführer für authentische und nachhaltige Gruppenreisen sowie maßgeschneiderte Reisen nach Südamerika.

Kontakt

Paul Handschuh [email protected]

Adresse

Lausitzer Str. 31, 10999 Berlin

Telefonnummer

030 6167558-21

Lass dein Abenteuer beginnen!

Hier anfragen

Hier registrieren

Persönliche Information

Ich akzeptiere die Geschäftsbedigungen

*Pflichtfeld

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.

Geschäftsbedingungen

Ich erlaube der peruanischen Außenhandelskomission zur Förderung des Exports und des Tourismus (PROMPERU), sich mit mir in Verbindung setzen zu dürfen um Informationen über das Reiseziel Peru zu erhalten. Diese Einwilligung kann jederzeit über die Abmelde-Schaltfläche in der E-Mail der peruanischen Kommission für Export und Tourismus widerrufen werden.

Vielen Dank!

Mit den bereitgestellten Informationen werden wir weiterhin daran arbeiten, Ihnen die besten Reisealternativen anzubieten, um Peru kennenzulernen.